Warnung: Phishinginfo

INFORMATION: Das Kuratorium Sicheres Österreich wurde bei einer aktuellen Phishing-Kampagne als Absender von E-Mails mit Schadsoftware angegeben. Diese Nachrichten wurden nicht durch das KSÖ versendet. Öffnen Sie NICHT diese E-Mails! 

Wir wurden darüber informiert, dass aktuell E-Mails versendet werden, bei denen als Absenderadresse die "Cybersecurity Initiative" des KSÖ angegeben wird (csi@kuratorium-sicheres-oesterreich.at). Bei zumindest einem solchen Fall wurde eine Einladung zu einer KSÖ Veranstaltung aus dem Jahr 2016 versendet, die um eine Zip-Datei und den Text „mit dieser Mail erhalten sie ein passwortgeschütztes DOC-Dokument mit sensiblen Daten“ und ein angebliches Passwort ergänzt wurde.  

Öffnen Sie NICHT diese E-Mails und besonders die Zip-Datei! Diese Nachricht wurde nicht durch das KSÖ versendet! Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Zip-Datei ein Schadprogramm enthält.  

Beachten Sie, dass bei E-Mail-Adressen der Anzeigename nicht mit der eigentlichen E-Mail-Adresse übereinstimmen muss. Oft kann man durch Vergleich von Anzeigename und E-Mail-Adresse rasch erkennen, dass eine Nachricht voraussichtlich in bösartiger Absicht versendet wurde. Ein Beispiel:  "csi@kuratorium-sicheres-oesterreich.at <attacker@nosuchdomain.com>

Der Anzeigename ist hier csi@kuratorium-sicheres-oesterreich.at, die eigentliche E-Mail-Adresse ist attacker@nosuchdomain.com. Wenn Sie wissen wollen, wie man die eigentliche E-Mail-Adresse anzeigen kann, senden wir Ihnen auf Anfrage gerne Informationen unseres Sicherheitsforum Digitale Wirtschaft zu!