KSÖ Logo

Mitglieder des Sicherheitsforum Digitale Wirtschaft

Foto von Flughafen Wien AG
Flughafen Wien AG
Webseite: https://www.viennaairport.com/

Der 4-Star-Airport Flughafen Wien wurde 2018 von mehr als 27 Mio. Passagieren frequentiert und ist mit zahlreichen Destinationen in Osteuropa ein führendes Drehkreuz in dieser Region. 205 Flugziele in 71 Ländern sowie hohe Servicequalität durch kurze Umsteigezeiten, hervorragende Gepäckszuverlässigkeit und eine Pünktlichkeitsrate, die seit Jahren zu den besten Europas zählt, sprechen für den Flughafen Wien.

Durch die leistungsfähige Anbindung an die internationale Weltwirtschaft ist der Airport für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Österreich von hoher Bedeutung. So sind über 20.000 Menschen in mehr als 230 Unternehmen am Flughafen-Standort beschäftigt, über 5000 davon bei der Flughafen Wien AG. Im Rahmen seiner Qualitätsstrategie investiert die Flughafen Wien AG bis zu € 500 Mio. bis zum Jahr 2023 in Terminalprojekte.

Die anhaltenden Rekord-Passagierzuwächse stellen die Flughafen Wien AG in Kombination mit disruptiven Technologieentwicklungen und anspruchsvollen Erwartungen der „Digital Natives“ vor spannende Herausforderungen. Damit die Flughafen Wien AG den Erwartungen eines homogenen und nahtlosen Passagiererlebnisses entsprechen kann, braucht es einerseits eine stabile und optimal geschützte IKT-Infrastruktur, und andererseits übergreifende Zusammenarbeit um die Chancen neuer Geschäftsmodelle, Prozesse und Technologien sicher und nachhaltig integrieren zu können. Das Sicherheitsforum Digitale Wirtschaft des KSÖ stellt diese übergreifende Zusammenarbeit effektiv sicher.

Kategorien: Mitglieder Sicherheitsforum
Foto von ÖAMTC
ÖAMTC
Webseite: https://www.oeamtc.at/

Der ÖAMTC ist der größte Mobilitätsclub Österreichs und arbeitet aktiv in einem weltweiten Netz von Mobilitätsclubs mit. Er ist ein wirtschaftlich und parteipolitisch unabhängiger Verein. Für den ÖAMTC steht die Dienstleistung für seine mehr als 2,2 Millionen Mitglieder im Mittelpunkt: Der Club ist Ansprechpartner in allen Fragen rund um Mobilität – im Alltag wie in Notsituationen – und Förderer der Interessen seiner Mitglieder.                                                                                          
Der ÖAMTC betreibt österreichweit 113 Stützpunkte, acht Fahrtechnik Zentren und 16 Notarzthubschrauber-Standorte. Im Jahr 2018 verzeichnete die mobile Pannenhilfe fast 700.000 Einsätze, die Schutzbrief-Nothilfe half mehr als 60.000 Menschen in Notsituationen im In- und Ausland, mehr als 18.400-mal starteten Christophorus-Notarzthubschrauber, um Menschenleben zu retten. Etwa 118.000 Teilnehmer absolvierten ein Training in den Fahrtechnikzentren.

Kategorien: Mitglieder Sicherheitsforum
Foto von Raiffeisen Bank International AG
Raiffeisen Bank International AG
Webseite: http://www.rbinternational.com/

Die Raiffeisen Bank International (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 13 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A.

Insgesamt betreuen rund 47.000 Mitarbeiter knapp 16 Millionen Kunden in rund 2.200 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger angeschlossener Kreditinstitute.

Kategorien: Mitglieder Sicherheitsforum
Raiffeisen Informatik GmbH
Webseite: http://www.r-it.at/

RAIFFEISEN INFORMATIK – WO DIE DATEN SICHER ZUHAUSE SIND

Raiffeisen Informatik wurde 1969 gegründet. Seit nunmehr 50 Jahren erbringt Raiffeisen Informatik umfassende Rechenzentrums- und Infrastruktur Dienstleistungen für Finanz- und Versicherungsdienstleister. Als IT-Partner für den Raiffeisen-Sektor, der UNIQA und ausgewählte Finanzdienstleister bietet Raiffeisen Informatik ein breit gefächertes Portfolio, das vom hochverfügbaren IT-Betrieb über Outsourcing, Security Services, Consulting und Lizenz-Management bis hin zur kompletten Arbeitsplatzbetreuung reicht.

Beginnend von der Planung, über die Implementierung, der Migration bis hin zum Betrieb steht eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden immer im Mittelpunkt. Die Stärke von Raiffeisen Informatik liegt in der professionellen Kombination von Innovation und Tradition. Aufgrund von Kompetenz und Qualität besteht schon eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit den Kunden der Raiffeisen Informatik.

Mit seinen Tochterunternehmen ist Raiffeisen Informatik mit über 80 Standorten und 3000 Mitarbeitern in über 30 Ländern weltweit vertreten.

Datensicherheit und Datenschutz stehen im Raiffeisen Informatik Hochsicherheitsrechenzentrum an erster Stelle. Es existiert ein umfassendes Informationssicherheitssystem in der Raiffeisen Informatik, wodurch die Informationssicherheit permanent erhöht und Sicherheitsrisiken frühzeitig identifiziert werden können. Die enge Kooperation mit internationalen Sicherheitsorganisationen wie z. B. CERT unterstützt den IT-Anbieter, seine Sicherheitsvorkehrungen stets am aktuellsten Stand zu halten.

Kategorien: Mitglieder Sicherheitsforum
Foto von Siemens
Siemens
Webseite: https://www.siemens.com

Siemens steht in Österreich seit über 140 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität und zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern verwandeln wir technische Herausforderungen in gemeinsame Erfolge – von der Optimierung einzelner Prozesse bis hin zur Digitalen Fabrik.

Kategorien: Mitglieder Sicherheitsforum