Universität Innsbruck

Die Universität Innsbruck wurde 1669 gegründet und ist heute mit über 28.000 Studierenden und über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte und wichtigste Forschungs- und Bildungseinrichtung in Westösterreich. Im Herzen der Alpen gelegen, bietet die sie beste Bedingungen für erfolgreiche Forschung und Lehre. Internationale Rankings bestätigen die führende Rolle der Universität Innsbruck in der Grundlagenforschung. Um den Austausch von Erkenntnissen und Meinungen zu fördern, pflegt die Universität zahlreiche Partnerschaften mit nationalen und internationalen Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie anderen relevanten gesellschaftlichen Institutionen.