KSÖ Logo

Cyber-Leistungsschau im Rahmen der Forum Salzburg-Konferenz

Das „Forum Salzburg“ ist eine mitteleuropäische Sicherheitspartnerschaft, die vom österreichischen Innenministerium initiiert wurde. Es zielt darauf ab, die Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union zu koordinieren, die regionale Zusammenarbeit zu intensivieren und die Kooperation mit den „Freunden des Forums Salzburg“ – den Westbalkan Staaten – zu verstärken.

„Moderne Cyber-Sicherheitspolitik erfordert einen Multi-Stakeholder-Ansatz: Die relevanten Akteure müssen eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Der Schlüssel dafür ist für mich eine funktionierende Public-Private-Partnerschaft zwischen Staat und Wirtschaft“, sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner bei der Eröffnung der Cyber-Leistungsschau am Rande der Forum-Salzburg-Ministerkonferenz am 5. Mai 2015 in St. Pölten. „Genau diesen Weg gehen wir in Österreich: Zentrale Input-Geber und Akteure sind zum einen das Innenministerium und zum anderen das „Kuratorium Sicheres Österreich“ (KSÖ), das die Wirtschaft einbezieht.“

Zahlreiche Unternehmen stellten bei der Leistungsschau ihre Cyber-Initiativen vor. Die Leistungsschau wurde von Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner eröffnet und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Forum-Salzburg-Konferenz besucht, darunter mehr als zehn Innenminister aus Mittel- und Südosteuropa.

Aussteller bei der Leistungsschau waren Sail-Labs, Thales, Jura JSP, die Donauuniversität Krems, die Wirtschaftskammer Österreich, die Österreichische Staatsdruckerei, das Austrian Institute of Technology, SBA, SecConsult, Kapsch, Kaba, Joanneum Research, die Fachhochschule St. Pölten und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/54/aom

 

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche Beiträge

Videos

News in den Bundesländern