Kuratorium Sicheres Österreich ehrte zwölf couragierte Bürgerinnen und Bürger

Das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) ehrte am Montag, 9. Dezember 2019, zwölf Steirerinnen und Steirer für ihr mutiges und couragiertes Handeln.

Jedes Jahr ehren Landespolizeidirektor Mag. Gerald Ortner und KSÖ-Präsident Mag. Josef Klamminger Zivilpersonen, die sich durch ihr mutiges, entschlossenes und verantwortungsvolles Handeln ausgezeichnet haben. Die diesjährige feierliche Ehrung fand am Flughafen Graz statt.

Am 14. Dezember 2018 hat Robert Maierhofer in Kalsdorf durch seine fotografische Dokumentation von Diebesgut, von Tatverdächtigen und eines Täterfahrzeuges zur Identifizierung zweier Straftäter beigetragen. Richard Matthias Schall zeigte im selben Fall Courage, als er die Straftäter an der Flucht gehindert hat. Die beiden Männer hatten zuvor versucht Fahrräder zu stehlen. Schall versperrte die Straße mit einem Traktor und konnte so die gewaltbereiten Täter bis zum Eintreffen der Polizei anhalten.

Beherztes Engagement zeigte Maria Ballach am 25. September 2018 in St. Marein im Mürztal, durch welches sie maßgeblich an der Ausforschung einer bundesländerübergreifend agierenden Tätergruppe beigetragen hat. Aufgrund ihrer Wahrnehmung und einer Anzeige konnten den Tätern mindestens 25 Straftaten mit einer Schadenssumme von mehreren Hunderttausend Euro nachgewiesen werden.

Dr. Sigrid Reiter, Dr. Lukas Reiter, Ulrike Krenn und Clemens Prabitz haben mit ihrem couragierten Handeln am 27. März 2019 nach einem räuberischen Diebstahl in Graz zur Festnahme eines Straftäters beigetragen. Obwohl der Täter bei seiner Flucht gewalttätig vorging, verfolgten sie den Mann und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei an.

Am 8. August 2019 haben Florica-Ionela Nutas und Julia Glatz in Weiz einen Verdächtigen verfolgt und ihm Diebesgut abgenommen. Außerdem haben sie ihn bis zum Eintreffen der Polizei anhalten können. Der Mann hatte zuvor die Handkassa eines Verkaufsstandes gestohlen.

Thomas Dworschak und Gruppeninspektor Roland Skoff bewiesen am 19. Jänner 2019 in Obervogau beherztes Handeln. Drei Täter bedrohten und verletzten eine Kellnerin mit einem Messer und stahlen ihr die Handkassa. Durch die Wahrnehmungen der beiden Männer konnten die Täter ausgeforscht und identifiziert werden.

Am 6. September 2019 hat Peter Weißenbacher in Rosental an der Kainach einen Straftäter an einer weiteren Tatausführung gehindert und sich dadurch selbst in Gefahr gebracht. Der Mann hatte zuvor eine Frau durch Schläge und Messerstiche sowie durch Bisse seines Kampfhundes schwer verletzt.

„Wer Zivilcourage fördert und lebt, trägt zu einer besseren Zukunft bei“, sagte Landespolizeidirektor Gerald Ortner bei seiner Ansprache und gab den Festgästen folgendes mit auf den Weg: „Es sind Ihre Geschichten, die wir erzählen müssen, um auch andere zu ermutigen, denselben Weg zu gehen. Deshalb sind wir alle heute hier.“

Fotos und Beitrag von LPD/Steiermark