KSÖ-Tirol Verkehrsenquete

vl. Obst WIDMANN, Dr. ORTNER, Mag. TOMAC, Dr. OBWEXER, PLATTER, Ing. SIEGELE, FELIPE, Dr. MOZLER, Dr. JUG, Dr. MAILER, DDr. BERGMEISTER
© LPD Tirol | ChefInsp Johann HEIS

Das Kuratorium Sicheres Österreich, Landesklub Tirol, lud am 18. November 2019 zu einem hochrangigen Informations- und Diskussionsabend zum Thema „Verkehrskollaps auf Tirols Straße – Gegenwart und Zukunft“ in das Congresszentrum in Innsbruck, wo zu Beginn ein prägnanter Filmspot über die Stausituation in Tirol den ca. 400 Besucherinnen und Besuchern die Verkehrsbelastung in Tirol eindrücklich vor Augen führte.

"An Begrifflichkeiten wie Blockabfertigung, Sonderfahrverbote für Lkw, Dosierampeln, Fahrverbote im Sommer- und Winterreiseverkehr hat sich die Bevölkerung längst gewöhnt. Unsere Polizistinnen und Polizisten versuchen tagtäglich an vorderster Front Unmögliches doch noch möglich zu machen um den Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten" sagte Landespolizeidirektor und KSÖ-Tirol Präsident Mag. Helmut TOMAC bei der Begrüßung und Einleitung zum Thema. Mario ZENHÄUSERN (TT-Chefredakteur) führte anschließend als Moderator gekonnt durch die Verkehrsenquete.

Landeshauptmann Günther PLATTER und Mobilitätslandesrätin LHStv. Ingrid FELIPE hielten bei ihren Eingangsstatements unisono fest, dass ein Weitermachen wie bisher keine Option sei. "Ich möchte mich sehr herzlich bei der Exekutive bedanken, dass wir Notmaßnahmen ergreifen können. Aber das ist nicht das Ziel. Das Ziel ist eine Reduktion des Verkehrs." so PLATTER.

"Wie wird sich das Mobilitätsverhalten in Zukunft entwickeln? Und was sind unsere Antworten darauf? Es braucht moderne, mutige und innovative Ideen." führte FELIPE bei ihrem Eingangsstatement aus.

Die Experten aus dem Bereich Verkehr, Dipl.-Ing. Dr. Christian MOLZER (Vorstand der Abteilung Verkehr und Straße beim Land Tirol), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. DDr. Konrad BERGMEISTER (Universität BOKU Wien und ehemaliger BBT-Chef), Ing. Stefan SIEGELE (Geschäftsführer ASFINAG), Dr. Alexander JUG (Geschäftsführer Verkehrsverbund Tirol), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus MAILER (Verkehrsforscher der Universität Innsbruck) und Univ.-Prof. Dr. Walter OBWEXER (Europarechtsexperte) informierten anschließen in Impulsreferaten ausführlich und überaus kompetent zum Thema Verkehr.

Nach den Vorträgen folgte die Diskussionsrunde, bei der zahlreiche Zuschauer noch die Möglichkeit nutzten, Fragen an die Experten zu stellen.

Mag. Helmut TOMAC begrüßte die Besucherinnen und Besucher
© LPD Tirol | ChefInsp Johann HEIS
Günther PLATTER bei seinem Eingangsstatement
© LPD Tirol | ChefInsp Johann HEIS
Die Diskussionsrunde der Experten vl. MAILER, SIEGELE, BERGMEISTER, MOLZER, JUG, OBWEXER, TOMAC
© LPD Tirol | ChefInsp Johann HEIS