Interpol Event am 28.09.2015

Am 28.09.2015 fand unter der Gastfreundschaft von Raiffeisen Holding Präsident Mag. Erwin Hameseder das exklusive Event mit Herrn Noboru Nakatani, Executive Director des IGCI statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ausgewählten KSÖ Mitgliedern und ExpertInnen die Möglichkeit offeriert, sich über die Möglichkeiten einer Public-Private-Partnership zum Informationsaustausch, Cyber-Lagebilder und Cyber-Bedrohungen auszutauschen und zu diskutieren. „Cyber Security" und „Cybercrime" sind zwei Themenkomplexe, die sehr nahe beieinander liegen. Schwachstellen im Bereich der Cyber Security stellen nicht nur ein technisches Problem dar, sondern werden mit jedem Tag schneller für kriminelle Zwecke ausgenutzt. Daraus resultiert, dass Cybercrime inzwischen Dimensionen erreicht hat, die „klassische" Bereiche der organisierten Kriminalität sukzessive ablösen. Eine Antwort auf diese stetig steigende Bedrohung kann nicht alleine auf nationaler Ebene gefunden werden. Vielmehr bedarf es einer international, abgestimmten Anstrengung, die gezielt neue Methoden der Zusammenarbeit und neue Werkzeuge kombiniert. Es ist daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, dass INTERPOL im April 2015 als Gegenreaktion auf die beunruhigenden Entwicklungen das „INTERPOL Global Complex for Innovation" (IGCI) in Singapur eröffnet hat. In diesem von INTERPOL betriebenen Forschungs- und Entwicklungszentrum werden die Taktiken und Strategien von Verbrechensorganisationen untersucht, internationale Polizeieinheiten trainiert und staatliche Stellen in der Kriminalitätsbekämpfung und der Forensik unterstützt. Österreich beteiligt sich aktiv an diesem innovativen Projekt.