4. OÖ-Datenschutztag

Beim vierten OÖ-Datenschutztag „Ende der DSGVO-Schonfrist?“ am 24. Oktober 2019 berichteten Datenschutz-Experten über Erfahrungen der DSGVO aus der Praxis. KSÖ-Cybersicherheitskoordinator Wolfgang Rosenkranz stellte die Bedeutung von IT-Sicherheit für den Datenschutz dar und erläuterte, welche Auswirkungen das NIS-Gesetz auf den Datenschutz hat. Er präsentierte weiters die KSÖ Cybersecurity Risikomatrix 2019 und die Ergebnisse der von KSÖ und KPMG erstellten Studie zur Cybersicherheit in Österreich. Datenschutzexperten der Datenschutzbehörde und der Anwaltskanzlei Knyrim Trieb betonten die wachsenden Zahl an DSGVO Beschwerden und diskutierten die neuesten Datenschutzentscheidungen der Datenschutzbehörde, die in Österreich eher noch verwarnt als straft - dennoch sind 6-stellige Bußgelder auch hierzulande absehbar. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Ausblick auf Datenschutzthemen in der Cloud, präsentiert von DI Leitenmüller von Microsoft.

Hier geht es zum Online Bericht