CONSTANTINUS AWARD: KSÖ übergibt Preis in neuer Kategorie: "Strategisches Krisenmanagement"

© LEADERSNET/Felten © LEADERSNET/Felten

Das Schloss Laxenburg war Schauplatz der Verleihung des "Constantinus Award 2021". In acht Kategorien – des vom Wirtschaftskammer-Fachverbands Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) ausgelobten Awards – wurden die Gewinner/innen gekürt.

Belohnung für harte Arbeit

Für UBIT-Fachverbandsobmann Alfred Harl machen die Constantinus-Projekte 2021 klar, "dass gerade in herausfordernden Zeiten gemeinsame Auszeichnungen für die oft langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit von Kund:innen mit ihren Beraterinnen und Beratern Belohnung für die harte Arbeit sind". Nicht umsonst waren Österreichs Berater:innen im EU-Vergleich 2019 auf Platz 1, was Umsatz und Beschäftigung betrifft.

Für den begehrten österreichischen Beraterpreis waren 111 Projekte in acht Kategorien eingereicht worden, 43 Projekte wurden mit der Auszeichnung "Nominiert zum Constantinus Award 2021" gewürdigt. Die Kategorien umfassen die Bereiche, in denen Beratungs-Know-how für Unternehmen und Institutionen besonders erfolgsentscheidend ist: "Digitalisierung/Internet of Things (IoT)", "Human Resources, Ethik & CSR", "Informationstechnologie", "Internationale Projekte", "Management Consulting", "Rechnungswesen & Personalverrechnung", "Standardsoftware & Cloud Services" sowie – heuer als neue Kategorie – "Strategisches Krisenmanagement".

"Berater:innen sind Wirtschaftsturbo"

Mit rund 37 Milliarden Euro Jahresumsatz im letzten Jahr sind die österreichischen Berater:innen eine besonders starke Wirtschaftskraft. "Viele Betriebe wurden im Strategie- und Krisenmanagement mit Fachexpertise tatkräftig unterstützt. Das unterstreicht der 'Constantinus Award' in diesem Jahr mit tollen Referenzprojekten unter allen Einreichern", freut sich Alfred Harl.

Auch der heurige Constantinus-Ehrenpräsident und Cargo-Partner-CEO Stefan Krauter betonte den Erfolgsfaktor von Beratung auf Augenhöhe: "In der zunehmend vernetzten Welt des Informationszeitalters sind starke Partnerschaften unerlässlich für langfristigen Erfolg. Fundierte Beratungskompetenz und effektive IT-Systeme machen den Unterschied." Der niederösterreichische Fachgruppen-Obmann und diesjährige "Constantinus"-Gastgeber Mathias Past freute sich über die Signalwirkung des Awards: "Beratungsqualität gehört vor den Vorhang. Mit dem 'Constantinus Award' als Österreichs Berater-Gipfel sehen wir ein starkes Signal für die wachsende volkswirtschaftliche Bedeutung unserer Branche."