Blackout in Österreich? Herausforderungen an das Stromsystem

Die Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft schreitet voran. Produkte, Dienstleistungen und Behördenwege werden zusehends digital und leicht zugänglich. Was heißt das für das Stromnetz und die Versorgungssicherheit in Österreich? Was ist unter einer sicheren Stromversorgung und einem nachhaltigen Stromsystem zu verstehen und welche Anforderungen werden an ein leistungsfähiges Stromnetz gestellt? Auf diese und weitere spannende Fragen ging Dipl. Ing. Mag.(FH) Gerhard Christiner, technischer Vorstand der Austrian Power Grid (APG), in seinem Impulsvortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Sicherheitsforum Digitale Wirtschaft, ein.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KSÖ Sicherheitsforums diskutierten mit DI Christiner auch Fragen zur Zielerreichung hinsichtlich des Umstiegs auf 100% Erneuerbare Energie bis 2030 und mögliche Gründe, welche zu einem Blackout führen können.

Aufgrund des aktuellen Anlasses ging Dipl. Ing. Mag.(FH) Gerhard Christiner in seinem Impulsvortrag auch auf den Beinahe-Blackout Anfang Jänner im europäischen Stromnetz ein und betonte, dass erst ein gesicherter Zugang zu Strom eine Markt- und Volkswirtschaft sichert. Kein gesicherter Zugang zu Strom bedeutet auch kein Zugang zu medizinischer Versorgung, Bildung und Internet.